Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Nach Verkehrschaos: Ortsbürgermeister schreibt Brief ans Land "Aussitzen ist keine Lösung"

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 22.11.2021 / 16:30 Uhr von mz
Nach dem Verkehrschaos in der vergangenen Woche in Lostau [Wir berichteten], fordert der Hohenwarther Ortsbürgermeister Frank Winter die Politik auf zu handeln. Er hat sich mit einem Brief an Verkehrsministerin des Landes Lydia Hüskens gewandt.

Darin schildert er nach dem schweren LKW-Unfall bei Burg, die Lage in Lostau. Denn in der Ortsdurchfahrt wird derzeit gebaut. LKW dürfen dort eigentlich nicht entlang fahren, machen es aber trotzdem. In dem Brief heißt es: 

"Die letzten 24 Stunden haben uns wieder einmal gezeigt, dass Baustellen im positiven Sinn nicht „erlernbar“ sind. Vielmehr ist es so, dass manche Verkehrsteilnehmer sehr schnell lernen, dass man sich ungestraft über Verbote hinwegsetzen kann. Das Abfahrverbote im Regelfall nicht durchsetzbar sind, ist mir klar. Was wir im letzten halben Jahr in Lostau erleben ist aber nichts weiter, als ein verkehrspolitisches Versagen. Leidtragende sind die Anwohner. 

Warum wird auf der B1 kein besonders großes Hinweisschild (optisch und baulich besonders auffällig) mit einem Abbiegeverbot für LKW in Richtung Lostau aufgestellt? Warum wird nicht Amtshilfe bei der Bereitschaftspolizei beantragt? Dann gibt es in Magdeburg mal eine AVK weniger und die rigoros abgestraften LKW-Fahrer werden ihre neuen Erfahrungen sicher auch weitergeben. 

Auch nach Abschluss der Baustellen werden die Probleme bei Unfällen auf der A2 wieder auftreten. 

Es muss gehandelt werden. Aussitzen ist keine Option!

Bilder

Foto: Polizei
Dieser Artikel wurde bereits 1.050 mal aufgerufen.

Werbung