Logo

Der Meetingpoint Feuerwehrcheck: Heute, die Feuerwehr Ziepel

Interview
  • Erstellt: 07.11.2021 / 12:15 Uhr von aw
Die Feuerwehrvorstellung geht in eine neue Runde. Wir haben mit Stephan Jacobs gesprochen, er ist Feuerwehrfan der ersten Stunde und nun Ortswehrleiter in Ziepel, einem Ortsteil von Möckern. Im Interview spricht er vom geplanten Weihnachtsmarkt,  erzählt wie er zur Feuerwehr kam und wie nun seine Aufgaben als Ortswehrleiter aussehen.

Meeting Point JL: Wie lange gibt es die Feuerwehr in Ziepel schon und wie viele Mitglieder zählt sie aktuell?
Stephan Jacobs: „Die Feuerwehr wurde 1911 gegründet und zur Zeit sind wir 16 aktive Mitglieder und 3 in der Alters- und Ehrenabteilung. Eine Kinder- und Jugendfeuer haben wir selbst nicht. Unsere Kinder gehen dann in die benachbarten Dörfer Büden und Wörmlitz und erhalten dort ihre Ausbildung. Wir sind ja auch nur 500 Leute im Dorf, da sind die Jahrgänge nicht so stark für eine eigene.“

Meeting Point JL: Feiern sie denn zum 110-Jährigen Jubiläum dieses Jahr oder haben sie sonst Veranstaltungen, die sie als Feuerwehr austragen?
Stephan Jacobs: „Wir richten jedes Jahr zusammen mit dem Sportverein und dem Gemeinderat im Dorf das Maifeuer zum 1. Mai aus. Und dieses Jahr ist auch wieder ein Weihnachtsmarkt geplant, bei dem wir als Feuerwehr mithelfen und mit anpacken. Das nächste Jubiläum feiern wir dann wieder zum 125. Jahrestag. Und eine besondere Veranstaltung ist es vielleicht nicht, aber nach den Dienstabenden freitags essen wir meist alle gemeinsam Abendbrot, dass ist für uns eine schöne Tradition geworden.“

Meeting Point JL: Wie viele Einsätze sind sie dieses Jahr bereits gefahren und gab es dabei besondere Vorkommnisse?
Stephan Jacobs: „Das kann ich ganz genau sagen, weil ich heute erst einen Bericht fertig geschrieben habe. Wir hatten dieses Jahr genau 5 Einsätze. Zum Glück war nichts Besonderes dabei. Wir haben in der Nähe aber einen Chemiepark. Wenn wir dahin gerufen werden, dann ist das schon besonders gefährlich mit den ganzen Gefahrenstoffen umzugehen. Ansonsten sind für uns natürlich die großen Unglücke nicht alltäglich, wie bspw. Unglücke, bei denen Menschen oder Tiere verletzt werden. Diese vergisst man dann auch nicht so schnell.“

Meeting Point JL: Was sind denn speziell ihre Aufgaben als Ortswehrleiter?
Stephan Jacobs: „Ich bin so zu sagen der Chef. Ich mach den Papierkram, bin für die Kommunikation mit dem Träger verantwortlich und schreibe Dienstpläne und Einsatzberichte. Genauso ist es meine Aufgabe die Dienstabende alle zwei Wochen zu organisieren und möglichst unterhaltsam und lehrreich für die Kameraden zu gestalten. Dabei ist es mir ganz wichtig, dass, auch wenn wir so ‚wenig‘ Einsätze fahren, alle immer gut vorbereitet sind und jeder Handgriff sitzt. Außerdem kümmere ich mich auch um die Mitgliederneugewinnung, frage also gerne immer alle Neuen im Dorf, ob sie nicht Lust haben die Feuerwehr kennenzulernen und vielleicht sogar aktiv zu werden.“

Meeting Point JL: Wie sind sie denn persönlich zur Feuerwehr gekommen und wieso sind sie dabei geblieben?
Stephan Jacobs: „Das ist eine lange Geschichte. Also ich bin seit 1996, quasi von Tag 1, bei der Kinder- und Jugendfeuerwehr in Wahlitz dabei gewesen und bin später dort auch lange Zeit Jugendfeuerwehrwart gewesen. Jetzt bin ich vor einigen Jahren aus familiären Gründen nach Ziepel gezogen und seit dem hier tätig und bin sogar Ortswehrleiter geworden. Und wieso ich dabei geblieben bin? Ich würde sagen es ist das tolle Gemeinschaftsgefühl und auch, dass die Feuerwehr im Dorf so einen Stellenwert hat.

Ein positiver Aspekt liegt ja auf der Hand: Wir retten Menschen. Also es gibt einem schon ein gutes Gefühl, wenn man Menschen helfen kann, oder auch einfach nur beim Weihnachtsmarkt aushilft, weil wir von der Feuerwehr eben die längsten Leitern oder Stromkabel etc. haben. Ich kann das nur jedem empfehlen bei der Feuerwehr mitzumachen, es ist eine tolle Gemeinschaft.“

Wenn ihr also vielleicht auch gerade in eine andere Stadt oder ein neues Dorf gezogen seid, dann geht bei der lokalen Feuerwehr vorbei. Die Kameraden und Kameradinnen freuen sich immer über neue Gesichter!

Habt ihr Vorschläge, welche Feuerwehr wir als nächstes Vorstellen sollen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare! Oder schickt uns eine Mail an [info@meetingpoint-jl.de]

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 1.983 mal aufgerufen.

Werbung