Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Artenreich und naturnah - der NABU auf dem Landeserntedankfest

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 18.09.2021 / 11:01 Uhr von mz/pm
Am 18. Und 19. September findet in diesem Jahr im Elbauenpark in Magdeburg wieder das Landeserntedankfest statt. Auch der NABU Sachsen-Anhalt wird vor Ort sein, Projekte vorstellen und sich für einen Schulterschluss von Landwirtschaft und Naturschutz einsetzen.

Das Landeserntedankfest in Magdeburg ist eines der Höhepunkte in Sachsen-Anhalts touristischem Kalenderjahr. Verschiedene Aussteller*innen, Betriebe, regionale Vermarkter, Verbände und Vereine schaffen vor Ort ein vielfältiges Angebot. Der NABU als Akteur im Natur- und Umweltschutz wird mit einem Stand auf dem Landeserntedankfest dabei sein und Themen rund um naturnahe Landwirtschaft und Nachhaltigkeit beleuchten. Für Kinder und Jugendliche wird es ein Angebot der NAJU, der Naturschutzjugend, geben. 

In der Agrar-Ausstellung „Landwirtschaft für morgen“ wird gezeigt, welche Risiken von einer flächendeckenden intensiven Bewirtschaftung ausgehen und mit welchen Maßnahmen mehr Naturnähe in der Landwirtschaft etabliert werden kann. Auf NABU-eigenen Flächen im Land Sachsen-Anhalt wird dies schon erfolgreich praktiziert. „Wir als NABU setzten uns auch praktisch für den Naturschutz in der Landwirtschaft ein“, berichtet Jörg Brämer, Vorstandsvorsitzender des NABU Barleben und stellvertretender Vorsitzender des NABU Landesverbandes Sachsen-Anhalt. „Im Land verteilt gibt es beispielsweise verschiedene NABU-Projekte für artenreiches Grünland und Ganzjahresbeweidung. Besonders wichtig für uns sind auch die Streuobstwiesen. Sie sind können ein wahres Paradies der Vielfalt für Tiere, Pflanzen und alte Obstorten sein. Gleichzeitig sind sie eine wichtige Form der traditionellen Kulturlandschaft, die wir erhalten und stärken wollen.“ 

Für eine Zukunft mit naturnahen und nachhaltigen Bewirtschaftungsweisen braucht es eine stärkere Zusammenarbeit von Landwirtschaft und Naturschutz – dafür setzt sich der NABU ein. Auf dem Landeserntedankfest sollen daher nicht nur die eigenen Projekte vorgestellt werden, sondern der NABU möchte in einen Austausch kommen, mit Landwirt*innen, Betrieben und Aussteller*innen.

Jörg Brämer: „Wir wollen zeigen, dass wir gesprächsbereit sind und Naturschutz und Landwirtschaft gemeinsam voranbringen wollen. Es gibt zahlreiche motivierte Landwirt*innen, die bereit sind neue Wege zu gehen. Hier steht der NABU gerne als Projektpartner zur Verfügung und ist an einem Austausch und der Zusammenarbeit interessiert. Wir freuen uns auf spannende Begegnungen auf dem Landeserntedankfest!“

Bilder

Foto: NABU, Henry Winkelmann
Dieser Artikel wurde bereits 175 mal aufgerufen.

Werbung