Logo

Spielbericht: Gemischte Gefühle bei den Burg Towers

Sport
  • Erstellt: 27.02.2024 / 14:03 Uhr von mz/pm
Am vergangenen Sonntag stand ein doppelter Heimspieltag an. Um 11.00 Uhr begann die U14 der Towers gegen die Mannschaft der Kängurus des VfL Kalbe/Milde. Der Beginn des Spiels war etwas holprig und so lag man kurzzeitig sogar mit 4 Punkten hinten.

Mit der Einwechselung der Auswahlspieler der Humanas Rookie Academy Karl Friedrich, Hannes Krüger, Merza Alhussein und Luca Baumeyer wendete sich das Blatt und so ging das erste Viertel doch noch mit 20:11 an die Burger. Im zweiten und dritten Viertel konnte der Vorsprung dann stetig bis auf 63:51 ausgebaut werden. Im letzten Viertel machten es die Towers noch einmal spannend und die Kängurus kamen bis auf 63:59 heran. Erst nach einer Auszeit konzentrierten sich die Towers noch einmal und legten anschließend einen 21:0 Lauf hin und gewannen verdient mit 84:59. Erfolgreichster Werfer auf Seiten der Burg Towers war Hannes Krüger mit 19 Punkten.

Am Nachmittag wollte dann die U18 Mannschaft der Burg Towers an ihren Hinspielerfolg gegen die außer Konkurrenz spielende U18 vom VfL Kalbe/Milde anknüpfen. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass es gegen die Kängurus sehr schwer werden würde. Durch teilweise unglückliche Fouls im ersten Viertel brachten die Towers sich selbst in Bedrängnis. Die Kängurus nutzten dies aus und setzten sich schnell mit 13 Punkten ab. Trotz lautstarker Unterstützung von den Rängen war den Towers das Glück an diesem Sonntag nicht hold und so blieb mancher Korbversuch am Ring hängen. Am Ende mussten sich die Towers mit 34:73 geschlagen geben.

Der Heimspieltag war trotzdem ein Erfolg, da beide Spiele von über 200 Zuschauern verfolgt wurden.

Bilder

Foto: Verein/Frank Hodura
Foto: Verein/Frank Hodura
Foto: Verein/Frank Hodura
Foto: Verein/Frank Hodura
Foto: Verein/Frank Hodura
Foto: Verein/Frank Hodura
Foto: Verein/Frank Hodura
Foto: Verein/Frank Hodura
Dieser Artikel wurde bereits 284 mal aufgerufen.

Werbung