Logo

Gerwischer Judokas beim 2. Newcomer-Wettkampf in Zerbst

Sport
  • Erstellt: 30.01.2024 / 16:03 Uhr von mz/pm
Am 20. Januar 2024 fand in Zerbst der 2. Newcomer-Wettkampf im Judo statt. Dieses Sportevent war mit über 150 Teilnehmern aus vier Bundesländern gut besucht. Wieder waren acht Judokas vom SG Blau-Weiß Gerwisch mit auf der Matte.

Bei den jüngsten Judokas der Altersklasse der unter 9-Jährigen (U9) kämpfte Britta Fritsche von Anfang an zielstrebig und setzte ihre bisher gelernten Techniken so gut ein, dass sie sich zum Schluss über die Goldmedaille freuen konnte. Till Naumann, welcher den Zuschauern fünf spektakuläre Kämpfe darbot, wurde am Ende mit der Silbermedaille belohnt.

Bei den Judokas der U11 hatte es Jannik Müller nicht leicht. Trotz guter Angriffe musste er sich einigen seiner starken Gegner geschlagen geben. Dennoch erkämpfte er sich den siebten Platz. Weiter ging es mit Teo Richter, welcher seinen Gegnern kampfeslustig und voller Motivation entgegentrat und sich somit die Bronzemedaille sicherte.

In der Altersklasse U13 trat Michel Wohlers erst zum zweiten Mal bei einem Wettkampf an. Mit Erfahrungen bereichert, kann er sich über den erkämpften siebten Platz freuen. Mike Bannier und Nils Naumann, welche beide bereits über Wettkampferfahrung verfügen, bekamen es ebenfalls mit starken Gegnern in ihren jeweiligen Gewichtsklassen zu tun. Beide überzeugten mit Ausdauer sowie schönen Techniken und verdiente sich so jeweils die Bronzemedaille.

Bei den „ältesten“ Judokas in der Altersklasse U15 wurde es auch für Felix Fritsche nicht leicht. Nach schweißtreibenden, aber schönen Kämpfen konnte auch Felix sich über die Bronzemedaille freuen.

Ein besonderer Dank geht an unseren Kampfrichter Tim Brödner sowie an Ben Richter, welcher erstmals als Betreuer mitgereist war, um seinen jüngeren Vereinskameraden mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und lautstark vom Mattenrand anzufeuern.

Bilder

Foto: Verein
Dieser Artikel wurde bereits 433 mal aufgerufen.

Werbung