Logo

+++ UPDATE+++ A2 nach einem Gefahrguttransporter - Unfall | Autobahn ist wieder frei

Verkehr
  • Erstellt: 24.11.2023 / 12:10 Uhr von rp/rg
Auf der A2 hat es rund einen Kilometer vor der Burg-Ost in Richtung Berlin einen Unfall gegeben. Wie die Polizei mitteilte, ist ein LKW aus bislang ungeklärter Ursache, gegen 6.30 Uhr von der Fahrbahn abgekommen und liegt nun rund einen Kilometer nach der Anschlussstelle Burg-Ost seitlich neben der Straße.  Da der Gefahrguttransporter mit LNG-Gas beladen wurde, ist die Lage vor Ort prekär und man muss nun mit Spezial-ABC-Kräften der Feuerwehr herausfinden, ob der LKW undicht ist.

UPDATE 18:40 Uhr:
Es rollt wieder auf der A2. Wie eine Polizeisprecherin dem Meetingpoint bestätigt hat, konnten die Vollsperrungen in beide Richtungen aufgehoben werden. Der LKW wurde zum Abschlepphof gebracht und dort abgepumpt.

UPDATE 12:10 Uhr:
Viel hat sich noch nicht getan an der Unfallstelle. Laut einer Polizeisprecherin sind aber keine Schadstoffe in die Luft gelangt, was hoffen lässt, dass der Tanker dicht hält. Ein Bergungsunternehmen ist bereits vor Ort und prüft, ob der LKW mit einem Kran aufgerichtet werden kann. Wenn alles gut läuft, kann der Transporter dann zum Hof des Bergungsunternehmens gebracht werden, um dort die Ladung umzupumpen. Dann könnte die A2 in den Nachmittagsstunden wieder freigegeben werden. Sollte sich allerdings herausstellen, dass der LKW vor Ort abgepumt werden muss, dürften sich die Arbeiten bis in den Abend ziehen.

Meldung 9:59 Uhr:
Aus Sicherheitsgründen wurde die Autobahn daher auf beiden Seiten gesperrt und der Verkehr wird in Richtung Berlin in Höhe Magdeburg Rothensee und in Richtung Hannover über Burg-Ost abgeleitet. Man kann derzeit laut Aussage der Polizei noch nicht sagen, ob der LKW abgepumpt werden muss oder ob es möglich ist, den LKW allein wieder aufzustellen. Hier wartet man die Prüfung durch die Feuerwehr ab.

Der LKW ist nach erster Aussage der Polizei allein beteiligt gewesen und der 43-jährige polnische Fahrer wurde bei dem Unfall leichtverletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Umleitungsstrecken über die B1 und auch in Burg selbst sind völlig überlastet. Hier staut es sich momentan. Nach einer vorsichtigen Schätzung der Polizei wird sich die Bergung noch bis in den Nachmittag ziehen und die Straße daher noch eine Weile gesperrt bleiben.

Autofahrer auf der A2 sollten die Fenster bitte geschlossen halten und kein offenes Feuer erzeugen. Die Polizei rät allen Verkehrsteilnehmern den Bereich weiträumig zu umfahren und wenn möglich die B246a zu nutzen.
Reporter Cevin Dettlaff hat für euch in einem Videobeitrag alle Einzelheiten zum Unfall zusammengetragen.

Habt ihr Staus, Unfälle oder Blitzer entdeckt, dann meldet sie ganz einfach im JL unter [0152-52640109] oder per Mail an [info@meetingpoint-jl.de] und in MD unter [ info@meetingpoint-magdeburg.de] bzw. WhatsApp [01577 - 363 2109]. Der Verkehrsservice wird präsentiert vom Anwaltsbüro Bruno Heyne. Jetzt auch in Burg. mehr

Bilder

Bildquelle: Polizei
Dieser Artikel wurde bereits 27.392 mal aufgerufen.

Werbung