Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Burg: Mieter macht Zigarette nicht richtig aus und löst Feuerwehreinsatz aus

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 11.05.2022 / 07:03 Uhr von mz/pm
Ein 29-Jähriger Wohnungsinhaber sorgte dafür, dass am vergangenen Sonntag Abend Bewohner eines Wohnblocks in der Wilhelm-Kuhr-Straße in Burg kurzzeitig ihre Wohnungen verlassen mussten. Das teilte die Polizei gestern mit.

Der Bewohner habe, bevor er seine Wohnung verlassen habe, eine Zigarette geraucht und die Glutasche nicht richtig entsorgt. Dadurch fing ein Stuhl an zu schmoren, wodurch Qualm entstand. 

Zeugen bzw. Bewohner des Hauses nahmen einen ausgelösten Rauchmelder wahr bzw. rochen Qualm. Die Feuerwehr kam mit 20 Kameraden und vier Fahrzeugen vor Ort. 

Der Wohnungsinhaber öffnete den zuerst eingetroffenen Polizeibeamten die Tür zur Wohnung, die verqualmt war. Eine verschmorte Tüte und ein verkohlter Stuhl wurden aus der Wohnung gebracht und Fenster geöffnet. Zu einem Brandausbruch kam es nicht. 

Die Bewohner konnten nach ausgiebiger Lüftung ihre Wohnungen wieder betreten. Den betroffenen Wohnungsinhaber erwartet ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Dieser Artikel wurde bereits 622 mal aufgerufen.

Werbung