Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Studierende laden zur Woche der Kulturen nach Friedensau ein

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 11.05.2022 / 08:03 Uhr von mz/pm
Vom 14. bis 22. Mai 2022 laden die internationalen Studierenden der Theologischen Hochschule Friedensau zu einer Woche der Kulturen ein. Dazu sind mehrere Veran­staltungen geplant, die „nach Corona“ das Miteinander fördern und das Verständnis füreinander unterstützen sollen.

Den Auftakt bildet die Eröffnungsveranstaltung am Samstagabend, 14. Mai, 19.00 Uhr, auf dem Zeltplatz Friedensau. Am Sonntag, 15. Mai, wird eine Schau exotischer Pflanzen gezeigt; Treffpunkt 10.00 Uhr, an den Gewächs­häusern (nahe den geodätischen Kuppelbauten der Ihle). Am Nachmittag werden die Gäste ab 14.00 Uhr zu Spiel und Spaß auf der Wiese am Gästehaus erwartet – und es wird Fußball gespielt! 

Von 16.00 bis 17.00 Uhr treten die Mannschaften im Turnier gegeneinander an. Treffpunkt: Fußballplatz in Friedensau, an der Ihle. Am Montag, 16. Mai 2022, 18.00 Uhr, hält Noémie Agbossassa (M.A.) in der Kapelle einen Vortrag zu einem brisanten Thema. Es lautet: „Wir sind davon betroffen und es tut weh“. 

Rassismus und das Leben der Friedensauer Studierenden. Noémie Agbossassa ist Absolventin des Studiengangs International Social Sciences und referiert zum Thema ihrer Masterarbeit (in Englisch; eine Übersetzung wird angeboten). Am Freitagabend, 20. Mai, 19.30 Uhr, wird zum traditionellen Shabbat Shalom in der Aula (Wilhelm-Michael-Haus) eingeladen, das von Studierenden mit einem internationalen Lobpreis-Abend mit Liedern, Texten und einem Andachtsteil gestaltet wird. 

Am Samstag, 21. Mai, 10.00 Uhr findet in der Kapelle (Otto-Lüpke-Haus) ein Gottesdienst in englischer Sprache (mit Übersetzung) statt. Am Samstagabend, 19.00 Uhr, wird im Studierendenzentrum (StuZ) ein Abend mit Spiel und Spaß ausgetragen. Den Abschluss bildet am Sonntag, 22. Mai, ab 15.00 Uhr in der Arena Friedensau (Waldring 10), ein „Fest der Kulturen“ mit einem thematisch ausgerichteten Programm der Studierenden. 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die Partnerschaft für Demokratie Burg und südliches Jerichower Land im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Bilder

Quelle: Theolog. HS Friedensau
Dieser Artikel wurde bereits 90 mal aufgerufen.

Werbung