Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Kommt das AUS für Spielplätze in Burg?

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 26.01.2022 / 07:02 Uhr von mz
In Burg gibt es 29 öffentliche Spielplätze. Ein Prüfbericht sorgte allerdings für keine gute Neuigkeiten. Wie Bürgermeister Philipp Stark (parteilos) bei der vergangenen Burger Stadtratssitzung sagte, Wir berichteten [KLICK] stehen nun einige Änderungen an. Wir haben den aktuellen Stand zu den Spielplätzen in Burg für euch zusammengetragen:

Pressesprecher der der Stadt Burg Bernhard Ruth teilte dem Meetingpoint auf Anfrage mit: 

Die 29 öffentlichen Spielplätze in der Stadt Burg und Ortsteilen wurden von einem unabhängigen Sachverständigenbüro auf ihre Sicherheit kontrolliert. Im Dezember erhielt Die Stadt Burg den Bericht mit Prüfergebnissen. Auf 19 Spielplätzen mussten Einzelgeräte, wie z.B. Spieltürme, Rutschen und Schaukeln gesperrt werden. An den nicht mehr zu bespielenden Spielgeräten wurden Warnschilder angebracht. 

Spielgeräte werden repariert
Gegenwärtig ist der Bauhof mit der Sofortsicherung beauftragt und ermittelt den Umfang der zu beschaffenden Ersatzteile. Ebenfalls werden kleinere Reparaturen sofort ausgeführt, um Geräte wieder nutzen zu können. Als einziger Spielplatz musste der Trimm Dich Parcours im Bürger Holz komplett gesperrt und zurückgebaut werden. 
 
Eltern gefragt
Wir bitten alle Erziehungsberechtigten die Kinder zu sensibilisieren die gesperrten Spielgeräte nicht zu nutzen bzw. angebrachte Warnhinweise zu respektieren. Alle Beteiligten sind im Rahmen der finanziellen und materiellen Möglichkeiten daran interessiert, die vorhandenen Schwachstellen so schnell als möglich zu beseitigen. 

Spielplätze in der Siedlung stark betroffen
Die am stärksten betroffenen Spielplatz sind: Großen Hof, Clara-Zetkin-str., Tschaikowskistr. Und die Ossietzkistr. Hier mussten die Holztürme der Rutschen gesperrt werden, da das Holz den anzunehmenden Belastungen nicht mehr stand hält. Weiterhin mussten die Schaukeln gesperrt werden, da Bolzen bzw. Kettenglieder durch den Spielbetrieb zu weit abgenutzt waren. 

Auf den zur Landesgartenschau errichteten Spielplätzen handelt es sich größten Teils um kleine Reparaturen, welche zeitnah bereits durch den Bauhof repariert wurden, so dass hier keine Sperrungen vorgenommen werden mussten.

Bilder

Der Spielplatz an der Waldhalle in Burg.
Der Spielplatz an der Waldhalle in Burg.
Der Spielplatz an der Waldhalle in Burg.
Der Spielplatz an der Waldhalle in Burg.
Dieser Artikel wurde bereits 1.294 mal aufgerufen.

Werbung

Kommentare

  •  
    S. Baer schrieb um 18:49 Uhr am 27.01.2022:
    Wurde der Bolzplatz in Burg - Süd auch kontrolliert? Der gehört schon sei Jahren gesperrt in so einem desolaten Zustand. Da ist nichts mehr ganz. Es fanden auch schon Gespräche mit der Stadt und der BWG statt.... es hat sich nichts getan, trotz Versprechen. Einfach traurig und als Anwohner wird man nur "belächelt", da man selbst ja nicht betroffen ist.
    •  
      Bürger schrieb um 07:39 Uhr am 27.01.2022:
      Das ist typisch für die Stadt Burg, lieber wird Geld für überbezahlte und unfähige Leute in der Stadtverwaltung ausgegeben, als es dort ein zusetzen wo es nötig wäre. Um die Spielplätze wurde sich ewig nicht gekümmert und wenn nicht einige Anwohner mal dort anrufen würde, wären sie nicht mal gemäht worden. Wann räumt mal ein Bürgermeister da auf.
      •  
        Abgabenleister schrieb um 14:17 Uhr am 26.01.2022:
        >>Als einziger Spielplatz musste der Trimm Dich Parcours im Bürger Holz komplett gesperrt und zurückgebaut werden.<<

        Da ist man immer schnell. Was an Infrastruktur weg ist, kommt nicht wieder.
        Das kommt davon, wenn man das Geld des Steuerzahlers nicht im eigenen Land zu seinen Gunsten verwendet, sondern großzügig an die sog. „EU“ und andere ausländische Staaten verschenkt.
        Die im Heimatland zerfallende Infrastruktur der Daseiensvorsorge ist den Regierenden auf allen Ebenen total egal.

        „Deutschland werde weiter bereit und gewillt sein sehr, sehr hohe Beiträge zur Finanzierung des Haushaltes der Europäischen Union zu leisten", sagte SPD- Bundeskanzler Olaf Scholz.
        (GMX-Magazin v. 13.12.2021)
        •  
          Marc schrieb um 09:45 Uhr am 26.01.2022:
          Es ist zwar schön das sich drum gekümmert wird aber das hätte man auch mal eher machen können und nicht ausgerechnet dann alles auf einmal zu sperren. Die Kinder sind durch den Corona Mist doch schon genug bestraft und jetzt noch die Spielplätze zu nehmen ist völlig falsch.