Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Erste Bilanz: Mobile Impfstandorte ab heute im Jerichower Land in Betrieb

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 22.11.2021 / 20:35 Uhr von mz
Im Jerichower Land wird seit heute wieder an zwei mobilen Impfpunkten geimpft. In der Kreismusikschule in Burg und im Kreishaus Genthin sind Corona-Impfungen möglich. Doch wie ist das erneute Impfangebot angelaufen? Wir haben nachgefragt:

Vizelandrat Thomas Barz teilte auf Anfrage mit: 

„Aufgrund der Tatsache, dass alles Ende letzter Woche aufgebaut wurde und die Teams heute früh zum ersten Mal zusammengearbeitet haben, gab es in der ersten Stunde einen kleinen Rückstau. Im Verlauf des Vormittags lief dann alles reibungslos. Das Impfen wird sehr gut angenommen. Ein großes Dankeschön an die Teams und für das Verständnis der Bürger. Wichtig ist, dass die Bürger kurz vor ihrem Termin kommen, da die zeitliche Taktung sonst nicht funktioniert,“ so Barz.

An beiden Standorten wurden heute rund 360 Menschen geimpft. Rund 15- 20% waren davon Erstimpfungen, der Rest Auffrischungsimpfungen. Mit dem Impfangebot wolle man die Arztpraxen, auf Grund der erhöhten Nachfrage unterstützen. 

Dem Landkreis Jerichower Land stehen allerdings nur noch wöchentlich 1020 Impfdosen zur Verfügung. Das Bundesgesundheitsministerium hatte die Bestellmengen gedeckelt. Verimpft wird an den Standorten des Landkreises ausschließlich BioNTech. Zu der Impfnachfrage sei es eben auch gekommen, weil ab dem kommenden Mittwoch, die 3-G-Regel am Arbeitsplatz geben wird. 

Barz wies ausdrücklich darauf hin, dass nur Personen mit einem Termin an den mobilen Impfstandorten geimpft werden können. Diese können auf der Homepage des Landkreises oder telefonisch gebucht werden. Die nächsten freien Impftermine in Burg und Genthin stehen ab der kommenden Woche zur Verfügung.
 
Die Impfzentren in Sachsen-Anhalt waren im September geschlossen worden.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 1.946 mal aufgerufen.

Werbung