Logo

Puh! Brennender Misthaufen in Hüttermühle

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 15.05.2024 / 16:03 Uhr von mz/pm
Zu einem brennenden Misthaufen sind die Feuerwehren Mützel und Genthin am späten Dienstagnachmittag in den Ortsteil Hüttermühle alarmiert worden. Michael Voth, Pressesprecher der FF Genthin berichtet: Gegen 17:15 Uhr hatte sich der Misthaufen aus bislang ungeklärter Ursache entzündet. Die Stroh- und Heuanteile in dem Haufen brannten mit starker Rauchentwicklung, welche kurzzeitig zu eine Sichtbehinderung auf der B 107 führte.

Nachdem der Haufen mit schwerer Technik auseinander gezogen worden war, konnte die effektive Brandbekämpfung mit drei Strahlrohren beginnen. Die Löschwasserversorgung konnte über einen Löschwasserbrunnen sichergestellt werden, dafür musste durch die Einsatzkräfte eine etwa 200 Meter lange Schlauchstrecke verlegt werden.

Nach drei Stunden war der Brand gelöscht. Im Einsatz waren 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen. Die Polizei war mit einer Streifenwagenbesatzung vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Bilder

Foto: Michael Voth
Dieser Artikel wurde bereits 1.221 mal aufgerufen.

Werbung