Logo

+++UPDATE+++ Noch eine versuchte Tötung in Magdeburg?

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 16.05.2024 / 11:05 Uhr von rg/pm
In Magdeburg Fermersleben hat es am Montagmorgen gegen 7:30 Uhr einen Großeinsatz der Polizei gegeben. Laut einer Polizeisprecherin wurde eine Frau durch einen Schuss lebensgefährlich verletzt. Die Polizei hat nun eine Ermittlungsgruppe gebildet.

Update, 16. Mai:
Wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion Magdeburg dem Meetingpoint auf Nachfrage bestätigte, bilden nun mehrere Kriminalpolizisten eine Ermittlungsgruppe. Das bedeutet, dass sie sich ausschließlich mit diesem Fall beschäftigen. Sie betrachten alle Fakten, die Spurenlage und kümmern sich weiterhin um die Fahndung nach dem Täter.

Dieser ist nach wie vor auf der Flucht, einen Tatverdächtigen hat die Polizei bisher nicht. Da bisher auch keine Tatwaffe gefunden wurde, kann es sein, dass der Täter noch bewaffnet ist. Das Opfer befindet sich weiterhin im Krankenhaus.

Update, 14. Mai:
Auf Grund der lebensbedrohlichen Schussverletzung befindet sich die 51-Jährige weiterhin in medizinischer Behandlung in einem Krankenhaus. Bisher hat die Polizei noch keinen Tatverdächtigen ermitteln oder ausfindig machen können. Dieser ist weiterhin auf der Flucht und wird wie folgt beschrieben:

- Männlich
- schlank
- 35 – 45 Jahre alt
- etwa 160 cm groß
- kurze schwarze, gelockte Haare
- schwarze Weste, dunkle Hose, blauen Pullover
- trug eine Atemschutzmaske FFP 2 mit Ausatemventil
- trug auf dem Kopf ein Basecap oder eine Kapuze

Gestern wurden vor Ort bereits umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen und Zeugenbefragungen durchgeführt.

Die Polizei bittet um Mithilfe!
Wer kann Hinweise zur Tat und/ oder dem Täter geben? Darüber hinaus ist es denkbar, dass er sich im Vorfeld der Tat in der Nähe aufgehalten haben könnte, um die Gegend auszukundschaften. Alle Informationen werden unter der Telefonnummer 0391 546 1687 oder an jeder örtlichen Dienststelle entgegengenommen. Über das Hinweisportal (QR-Code) können Bild- und Videodateien eingereicht werden.

Meldung, 13. Mai:
Der Tatverdächtige ist vom Tatort geflohen und wird nun gesucht.
Er wird wie folgt beschrieben:
- männlich
- 35 – 40 Jahre alt
- etwa 160 cm groß
- kurze schwarze, gelockte Haare
- osteuropäischer Phänotyp
- schwarze Weste, dunkle Hose

Die Bevölkerung wird gebeten, die Polizei unter der 110 zu informieren, wenn eine Person gesichtet wird, auf die die Beschreibung zutrifft.

Bilder

Symbolbild, Quelle: pixabay.com
Quelle: Polizeiinspektion Magdeburg
Dieser Artikel wurde bereits 4.717 mal aufgerufen.

Werbung