Logo

Ab morgen: B1 Ortsdurchfahrt Gerwisch vollgesperrt

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 01.04.2024 / 16:03 Uhr von ar/pm
Morgen beginnen auf der B 1 in Gerwisch die Bauarbeiten zur Sanierung der Ortsdurchfahrt. Das teilte ein Sprecher des Infrastrukturministeriums mit. 

Bis voraussichtlich Ende Oktober wird die Fahrbahn des rund 1,6 Kilometer langen Abschnittes komplett erneuert und in Höhe des NP-Marktes eine neue Fahrbahnquerung für Fußgänger gebaut. Die gesamte Baumaßnahme kostet etwa zwei Millionen Euro.

Um den Anwohnern den Zugang zu ihren Grundstücken zu ermöglichen, werden die Arbeiten in vier Bauabschnitten gegliedert.

Für die gesamte Bauzeit muss die B 1 in Gerwisch voll gesperrt werden.
Daher wird die Bedarfsumleitung der Autobahn 2, die normalerweise über die B 1 durch Gerwisch führt, wie folgt verlegt: ab Heyrothsberge, Kreuzung B 1 / B 184 zur B 184 bis Gommern, dann ab der Kreuzung B 184 / B246a weiter auf der B 246a über Vehlitz, Wallwitz, Möckern, Stegelitz bis zur Autobahn-Anschlussstelle Burg Ost.

Die großräumige Umleitung für den regionalen Lkw-Verkehr führt ab Heyrothsberge, Kreuzung B 1 / B 184 - über die B 184 bis Gommern, Kreuzung B 184 / B246a - dann die B 246a über Vehlitz, Wallwitz, Möckern, Stegelitz bis Burg, Kreuzung B 246a / B 1 und dann die B 1 in Richtung Möser und Gerwisch.

Für den Pkw-Verkehr gilt folgende Umleitung: ab Heyrothsberge, Kreuzung B 1 / B 184 - über die B 184 bis Gommern, Kreuzung B 184 / B246 - die B 246 über Vehlitz, Wallwitz bis Möckern, Kreuzung B 246a / B246 - die B 246 bis Kreuzung B 246 / Landesstraße (L) 52- und dann die L 52 über Ziepel, Wörmlitz, Körbelitz bis zur Kreuzung L 52 / B1 - auf die B 1.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 2.103 mal aufgerufen.

Werbung