Logo

Burger Ruderer starten in die zweite Saisonhälfte

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 18.09.2023 / 14:03 Uhr von mz/pm
Nach der Sommerpause nahmen unsere Sportler an der 41. Wolfsburger Ruderregatta und der 66. Havel-Ruder-Regatta in Werder teil. Die Wolfsburger Ruderregatta wurde vom Trainerteam relativ kurzfristig in das Wettkampfprogramm aufgenommen und bildete somit den Auftakt in die zweite Saisonhälfte.

Und so machte sich eine kleine Mannschaft auf den Weg nach Wolfsburg und kehrte sehr erfolgreich zurück. Am Siegersteg anlegen konnten Oskar Grobler im Leichtgewichts-Einer der 12-jährigen Jungen und Maret Orgovan im Einer der 13-jährigen Mädchen. Zweite Plätze erreichten Pepe Gümpel im Jungen Einer der AK 13, Larissa Deinert im Mädchen Einer der AK 13/14, Lucas Fischer im Einer der Junioren B und Oskar Grobler zusammen mit Phil Tüngler im Doppelzweier der AK 11/12.

Diese guten Leistungen wollten die Sportler natürlich auch bei der 66. Havel-Ruder-Regatta in Werder zeigen. Traditionell ist die Regatta sehr gut besucht. Über 800 Ruderer aus knapp 60 Rudervereinen aus ganz Deutschland ruderten um die begehrten Medaillen und Obstkörbe. Bei praller Sonne gingen von früh bis spät die Rennen im 3-Minunten-Takt für alle Altersklassen auf einer Distanz von 500 bzw. 1000 Meter über die Föhse. Gleich im ersten Rennen der Burger Ruderer konnte Peppe Gümpel den Sieg im Einer der AK 13 erringen.

So sollte es weitergehen. Auch Phil Tüngler im Jungen Einer der AK 11 sowie Maret Orgovan im Mädchen Einer der AK 13 und Larissa Deinert im Mädchen Einer der AK 14 konnten Ihre Rennen gewinnen und am Siegersteg anlegen. Ebenfalls konnten Lucas Fischer in einer Renngemeinschaft mit Niklas Ludwig vom Bernburger Ruderclub im Doppelzweier der Junioren B ihr Rennen gewinnen und sich die Siegermedaille abholen.

Zweite Plätze erkämpften sich Maya Gümpel und Annalena Deinert im Juniorinnen Doppelzweier A sowie Oskar Gropler im Jungen Einer AK 12. Lucas Fischer konnte in einem stark besetzten Feld einen guten dritten Platz im Einer der Junioren B belegen. Auch Paul Klaus Schmidt im Einer der Senioren hatte einen gut besetzten Lauf erwischt. Er erkämpfte sich einen fünften Platz. Die Trainer Marco Fischer und Raimer Nuße zeigten sich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und hoffen, dass bei der nächsten Regatta, der Offenen brandenburgischen Meisterschaft, an diese Leistung angeknüpft werden kann.

Bilder

Foto: Thomas Fischer
Dieser Artikel wurde bereits 487 mal aufgerufen.

Werbung