Logo

Eine sportliche Woche bei den Einsteinchens

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 26.05.2023 / 10:03 Uhr von mz/pm
Nach den Ferien geht es bei der GS „Albert Einstein“ gleich sportlich los. Am Montag starten 44 Schüler und Schülerinnen mit den Betreuern Tino Hofmann und Stephanie Fischer, Eltern und Großeltern nach Gommern zum Malig-Lauf. Das in der Grundschule familiär zugeht, zeigte sich an diesem Tag.

Denn 92 mitreisende Eltern, Großeltern und Geschwister unterstützten die Läufer und natürlich auch die Betreuer. An so einem Tag gibt es immer viel zu tun. Es müssen Fragen beantwortet werden, die Startnummer befestigt und einfach nur seelischer Beistand geleistet werden. „Wir sind so froh so eine tolle Truppe zu sein, denn jeder Einzelne ist hierbei wichtig.“, sind sich Hofmann und Fischer einig.

Am Mittwoch ging es dann sportlich weiter. Die ganze Grundschule traf sich auf dem Sportplatz des BBC, um das diesjährige Sportfest auf der tollen Sportanlagen zu absolvieren. Schön wenn es unter Sportlern so unkompliziert geht, denn die Grundschule, das Burger Roland-Gymnasium und der Vorstand des BBC einigten sich sehr schnell. Dankeschön!

Um 8 Uhr trafen sich die Jungen und Mädchen, an ihrer Schule, mit den Lehrern. Dann machten sie sich auf den Weg in Richtung Flickschupark. Der Weg erwärmte die Kinder schon ein bisschen, denn die Temperaturen ließen so manche Gänsehaut aufkommen. Dort angekommen, warteten schon die aufgebauten Stationen. So konnte es gleich sportlich beginnen. Die Schulleiterin Frau Golz eröffnetet den Tag mit einer kurzen und motivierenden Ansprache. Ein gemeinsames „Sport frei“ und jede Klasse ging an seine Station.

Die Kinder gaben ihr Bestes in der Weitsprunggrube, über die 30 oder 50 Meter Strecke und beim Schlagballweitwurf. Diese Elemente sind auch Bestandteile für das Sportabzeichen, welches jedes Jahr an unserer Schule absolviert wird. Dazu kommt für die 1. Und 2. Klasse eine Hindernisstaffel und Klasse 3 und 4 laufen zum Abschluss die 4 x 100 Meter Staffel. Ein ganz besonderes Highlight für die Läufer und Zuschauer.

Jeder Teilnehmer gab alles. Es wurde gesprungen, gelaufen und geworfen was das Zeug hält. Es ist so schön alle Kinder so voller Ehrgeiz zu sehen. Nicht jedem Kind sind die sportlichen Gene in die Wiege gelegt wurden. Doch spätestens bei der Hindernisstaffel versuchte jeder Einzelne für seine Klasse die letzte kleine Kraftreserve zu aktivieren, denn gemeinsam sind wir stark!

Das die spielerische Seite auch nicht fehlen darf, ist für die Organisatoren ganz verständlich. Die Klassen 1 und 2 spielen Ball über die Schnur und die beiden älteren Klassenstufen jagen sich beim Zweifelderball. Hierbei entfacht nicht nur bei den Kindern großer Eifer, sondern auch bei den Klassenlehrern erhitzen sich die Gemüter. Jeder will hier als Gewinner vom Platz gehen. Ein manches Lächeln zieht da über das Gesicht, wenn außerhalb des Spielfeldes es heißer um den Sieg geht als auf dem Spielfeld.

Das es bei keiner Veranstaltung ohne Helfer geht, ist den Organisatoren bekannt. Also wird schnell geguckt wer dafür in Frage kommt. Frau Hofmann, unsere ehemalige Schulleiterin, Familie Nuße und die ein oder andere Hortnerin sind schon fester Bestandteil des Teams. In diesem Jahr kamen Freja und Franzi aus der Clauswitz- Schule und Julia, Leonie, Dennis, Tom, Tim, Nick, Konstantin und Lucas aus dem Burger Roland-Gymnasium dazu.

Ein großes Dankeschön an alle ehrgeizigen Sportler und Sportlerinnen, motivierenden Lehrer, begleitende Eltern und fleißigen Helfern möchten die Organisatoren Tino Hofmann und Stephanie Fischer an dieser Stelle sagen. Ihr größtes Dankeschön sind die tollen Ergebnisse und natürlich die kämpferisch, strahlenden Augen der Kinder.

Die besten Ergebnisse sollen natürlich auch belohnt werden. Hierfür warten die begehrten Plätze für den Gommeraner Kinderzehnkampf am 09.09.23 und dem 20. Walter-Seidel-Cup am 18.11.23 in Gommern. „Wir sind echt gespannt wer es in diesem Jahr sein wird“, freuen sich Hofmann und Fischer auf die Auswertung. Wir freuen uns auf die nächsten Veranstaltung mit euch.

Das in dieser Schule immer was los ist, dürfte jedem so langsam aufgefallen sein. Als nächstes steht unsere 50 jähriges Bestehen auf dem Programm. Am 1. Juni empfangen die Einsteinchens Klein und Groß auf ihrem Gelände.

Bilder

Foto: Stephanie Fischer
Foto: Stephanie Fischer
Foto: Stephanie Fischer
Foto: Stephanie Fischer
Foto: Stephanie Fischer
Dieser Artikel wurde bereits 887 mal aufgerufen.

Werbung