Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Finanzspritze für DRK-ITEK „Rasselbande“

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 24.01.2023 / 18:04 Uhr von mz/pm
Eine symbolische Finanzspritze für ihre Einrichtung erhielt die Leiterin der DRK-ITEK „Rasselbande“ Stephanie Martius von Pharmazeutin Martina Meyer als Vertreterin der Adler-Apotheke in Genthin.

„Wir freuen uns sehr über das Geld. Es wird direkt den Kindern zu Gute kommen. Fasching und Ostern stehen vor der Tür! Hier wird das Geld für eine schöne Überraschung für die Kinder verwendet werden“, so Martius. Die Spendensumme stammt dabei aus einem Teil der Spenden, die Kunden im vergangenen Jahr der Adler-Apotheke zur Unterstützung der Genthiner Kitas überließen.

Seit mehreren Jahren hat die Adler-Apotheke in Genthin für Kindergartenkinder zudem ein besonderes Angebot. Den spannenden Einblick in das Apothekerleben.
Auch die Vorschulkinder der DRK-ITEK "Rasselbande“ wurden zu einem Tag voller neuer Entdeckungen und Erfahrungen im vergangenen Jahr eingeladen. Sehr aufgeregt und voller Neugierde kamen die Kinder mit Ihren Erzieherinnen der Einladung natürlich nach. Organisiert von der Pharmazeutin Martina Meyer lernten die Kinder an diesem Tag die verschiedenen Arbeitsbereiche in der Apotheke kennen und erforschten alle Räumlichkeiten.

Besonders interessant war hierbei die Aufbewahrung der vielen verschiedenen Medikamente und Arzneimittel. Riesig erschienen den Kleinen die hohen Arzneischränke mit ihren meterlangen Ausziehfächern. Geduldig stand Meyer den Kindern während ihres Besuches in der Apotheke mit Erklärungen zur Seite und beantwortete geduldig alle Fragen. Was hilft bei Husten? Was ist bei Bauchschmerzen zu tun? Die Kinder schnupperten an Heilkräutern und versuchten deren Wirksamkeit zu ermitteln. Einige Wildkräuter wie Pfefferminze und Salbei waren einigen Kindern bereits aus der eigenen Hausapotheke wohl bekannt. Einer der Höhepunkt des Tages war sicherlich die Herstellung einer Körpersalbe. Abgefüllt in kleinen Dosen konnte diese dann mit nach Hause genommen und stolz den Eltern präsentiert werden. Im Labor führte Meyer kleine chemische Tricks vor. So veränderte sie die Farbe einer Lösung durch die Zugabe einer Chemikalie, was die Kinder zu der Frage veranlasste: „Können sie zaubern?“

Im Anschluss an die Spendenübergabe, erklärte die Kita-Leiterin: „Wir freuen uns über die Fortführung der Kooperation auch in diesem Jahr und bedankt uns ganz herzlich bei der Adler-Apotheke und ihren Mitarbeitenden für das Engagement.“

Bilder

Foto: DRK-RV MDJL / Stefanie Martius
Dieser Artikel wurde bereits 428 mal aufgerufen.

Werbung