Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Joint im Park geraucht

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 24.01.2023 / 07:03 Uhr von mz/pm
Bei einer Polizeistreife am vergangenen Sonntag Abend durch den Burger Flickschupark in Burg ist die Polizei auf eine Gruppe Jugendliche gestoßen. Eine Person hatte daraufhin hektisch einen glimmenden Gegenstand hinter eine Parkbank geworfen. Das teilte die Polizei mit.

Durch die Beamten konnte starker Cannabisgeruch festgestellt werden und der glimmende Gegenstand erwies sich als ein Joint. Keine der anwesenden Personen machte Angaben zum Eigentümer des Joints. Bei einer anschließenden Durchsuchung der mitgeführten Sachen konnten weitere Utensilien zum Konsum von Betäubungsmitteln sowie augenscheinlich Cannabis sichergestellt werden. Es wurde gegen alle drei Personen eine Strafanzeige gem. § 29 BTMG gefertigt.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 1.482 mal aufgerufen.

Werbung

Kommentare

  •  
    Torsten B. schrieb um 10:22 Uhr am 24.01.2023:
    Ja, da muss der Staat schon gnadenlos durchgreifen, so etwas geht nicht, also Anzeige, und der Staatsanwalt meldet sich dann irgendwann. Auf der anderen Seite machen die Juwelenräuber vom grünen Gewölbe, eigenartige Deals mit der Staatsanwaltschaft, für den Rückerhalt des Schmuckes und Strafminderung. Und dann nach 4-5 Jahren kommen die Jungs auf freien Fuß, verticken die restlichen Schmuckstücke, und genießen ein sorgenfreies Leben. Es ist schön in einem Rechtsstaat zu leben.
    •  
      NEWS TICKER schrieb um 08:01 Uhr am 24.01.2023:
      Ein Vorhaben der Regierungsparteien ist die Legalisierung von Cannabis, aber wen kümmern Wahlversprechen.
      Die Kriminalisierung der Konsumenten gehört beendet.