Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Projekt „Digitalassistenz an Schulen“ schreitet voran

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 24.01.2023 / 15:00 Uhr von cl/pm
Das Projekt „Digitalassistenz an Schulen“ schreitet voran: Zum Beginn des Jahres haben die ersten sieben Digitalassistenten sowie zwei Digitalmentoren ihre Arbeit aufgenommen, vier weitere Digitalmentoren werden in Kürze das Projekt Digitalassistenz verstärken. Das teilte das Bildungsministerium mit.

Zudem hat das Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) im Auftrag des Ministeriums für Bildung eine erneute Ausschreibung für die Einstellung von weiteren Digitalassistenten und Digitalmentoren auf den Weg gebracht, weitere werden folgen. Insgesamt sind bis zu 100 Einstellungen möglich.

Bildungsministerin Eva Feußner: „Digitaler Unterricht ist mehr als nur die Übersetzung von Lernstoff des Präsenzunterrichts in digitale Formate. Es geht vielmehr um die Entwicklung neuer Formen des Lernens und des Wissens- und Kompetenzerwerbs. Digitalassistentinnen und -assistenten und die Digitalmentorinnen und -mentoren unterstützen die Arbeit vor Ort und tragen dazu bei, dass die an Schule Beteiligten die Potentiale einer Kultur der Digitalität zur Gestaltung des schulpraktischen Alltags lernfördernd nutzen.“

Das Projekt „Digitalassistenz für Schulen“ stellt ein weiteres Modul zur Stärkung der digitalen Transformation schulischer Prozesse dar. Ziel ist es, digital gestützte Lerninhalte und -methoden zu fördern, Schulpersonal in seinen Kompetenzen zu stärken sowie digitale Schulorganisation zu unterstützen. Je eine Digitalmentorin/ein Digitalmentor und vier bis fünf Digitalassistentinnen und -assistenten werden in einem Cluster agieren, welche auf Abruf in den Regionen und Schulen wirksam werden. Diese Tätigkeit wird durch das LISA inhaltlich angeleitet, koordiniert und mit weiteren Initiativen im Bereich der Digitalität in der schulischen Bildung, beispielsweise mit der medienpädagogischen Beratung, abgestimmt.

Die Digitalassistenten sowie Digitalmentoren fördern das digital gestützte Lernen und Lehren in der schulischen Praxis, beraten und unterstützen bei der digitalen Schulorganisation und beim Einsatz von Content- oder Lernmanagementsystemen. Sie geben an Schulen medienpädagogische Mikrofortbildungen und beraten zur digitalen Ausstattung. Nähere Informationen zum Projekt Digitalassistenz werden auf dem Bildungsserver des Landes Sachsen-Anhalt veröffentlicht.

Das Land hat vor dem Hintergrund der Pandemie im Corona-Sondervermögen für die kommenden Jahre zur Umsetzung des Projektes Digitalassistenz an Schulen ein Budget von 36 Millionen Euro vorgesehen.

Bilder

Symbolbild, pixabay.com
Dieser Artikel wurde bereits 240 mal aufgerufen.

Werbung