Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Zahl der ausländischen Bevölkerung in Sachsen-Anhalt gestiegen

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 22.11.2022 / 12:05 Uhr von cl/pm
Die Zahl der ausländischen Bevölkerung Sachsen-Anhalts wuchs in den ersten 8 Monaten des Jahres 2022 um 26 %. Ende August lebten 154 571 ausländische Personen in Sachsen-Anhalt, das waren 31 924 mehr als zu Jahresbeginn. Das teilte das Statistische Landesamt mit.

Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt weiter mitteilt, besaß jeweils jede 6. ausländische Person die syrische oder ukrainische Staatsangehörigkeit. Jede 13. Person hatte die polnische und jede 16. die rumänische Staatsbürgerschaft.

Ende August 2022 lebten 27 808 Menschen mit syrischem, 27 765 mit ukrainischem, 12 365 mit polnischem und 9 954 Personen mit rumänischem Pass in Sachsen-Anhalt.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 1.052 mal aufgerufen.

Werbung

Kommentare

  •  
    Torsten B. schrieb um 12:19 Uhr am 23.11.2022:
    Die Zahl der ausländischen Mitbürger/in zeigt eindeutig wie gefährlich die Zeiten sind in den wir leben. Das die Geflüchteten auch in Deutschland nun Schutz suchen, egal ob aus der Ukraine, Syrien, Afghanistan, Libyen uvm. spielt dabei keine Rolle. Im umgekehrten Fall würden wir dies wohl auch tun. Zur Wahrheit gehört aber auch, daß es die westlichen Regierungen sind, maßgeblich die USA, GB, und Frankreich, die für Rohstoffe und geopolitischen Interessen diese Länder überfallen und unterjochen. Verkauft wird dies den Menschen im Heimatland damit, daß es für Freiheit und Demokratie geschieht.
    Auch die Ukraine ist ein Sündenfall und es sollten so schnell wie möglich Friedensverhandlungen stattfinden, aber nichts passiert. Im übrigen ist DE seit Jahren kein Schlaraffenland mehr, die steigenden Zahlen der Tafeln, Altersarmut, prekäre Arbeit und Hartz-4-Empfänger, belegen dies eindeutig.
    •  
      Langguuschte schrieb um 11:04 Uhr am 23.11.2022:
      Das alles hier nenne ich rechtslastiges pöbeln, ekelhaft 🤢 und Meetingpoint lässt es zu🤮❗️
      • NEWS TICKER schrieb um 14:58 Uhr am 23.11.2022:
        Sie können gern bei sich anfangen, nutzen Sie die Kommentarfunktion für Ihre Meinung und nicht, um andere in die rechte Ecke zu stellen. In Deutschland gibt es noch die Meinungsfreiheit und ja, auch mir gefällt nicht jede Meinung - das heißt es ertragen.

        Übrigens, wenn Hartz 4 Empfänger als dumm, faul und arbeitsscheu diffamiert werden, regt sich kein Widerstand. Das sind dann christliche Werte zweier nicht rechter Parteien.
      • Naiv schrieb um 11:54 Uhr am 23.11.2022:
        Was soll denn an den Kommentaren rechts sein? Das ist leider bittere Wahrheit und hat nicht im geringsten mit politischer "Neigung" zu tun! Oder soll Rechts vor Links im Straßenverkehr auch abgeschafft werden,? Rechts Aussen würde da beim deutschen Fußball sicher Stiefmütterchen wachsen auf dem Rasen! In diesem Sinne, hört auf berechtigte kritische Stimmen immer gleich einer bestimmten Gruppierung zuzuordnen!
    •  
      Mira schrieb um 10:57 Uhr am 23.11.2022:
      Die neue Regierung in Italien macht es richtig, 8 Monate Bürgergeld und wer sich nicht um einen Job kümmert, bekommt nichts mehr.
      Wir füttern alle durch....und es werden nochmehr einwandern in unser Schlaraffenland.
      •  
        Naiv schrieb um 21:11 Uhr am 22.11.2022:
        Arbeitskräftemangel ist ebenfalls weiter gestiegen. Ob man dazu mehr schreiben muß??
        •  
          Ich schrieb um 19:18 Uhr am 22.11.2022:
          Davon ausgehend, dass jeder der nicht arbeiten geht den Staat bzw. den Steuerzahler ca. 700-1000€ im Monat kostet, sind das wahnsinnige Beträge die da vernichtet werden.
          •  
            Bürger schrieb um 16:58 Uhr am 22.11.2022:
            Und jeder von denen bedient sich an unser Sozialsystem ohne je etwas eingezahlt zu haben
            Und unsere Regierung ist auch noch stolz darauf!