Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Burg: Internationales Frauenfrühstück

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 21.09.2022 / 10:03 Uhr von mz/pm
Gemeinsam genießen, austauschen, lachen und Vorurteile abbauen. Im Rahmen der Interkulturellen Woche 2022 lädt die Netzwerkstelle Ehrenamtliches Engagement in der Integrationsarbeit in Kooperation mit Tea-TREFF Burg, mit Unterstützung von "Demokratie leben!" - Partnerschaft für Demokratie Burg und südliches Jerichower Land, zum „Internationalen Frauenfrühstück“ ein.

Am 27. September um 10 Uhr startet im Lindenhof Genthin, in der Straße der Opfer des Faschismus 5, die kulinarische Expedition. Dabei kommen Frauen* aus unterschiedlichen Kulturen an einen Tisch und gemeinsam ins Gespräch.

Dabei werden neben Kultur auch, auch Stadtgrenzen überschritten. Denn die beiden „Frauenfrühstücke“ vom „Tea-TREFF“ und der Netzwerkstelle Ehrenamtliches Engagement haben sich zusammengetan, um Genthin und Burg etwas näher zusammenrücken zu lassen.

Für die Frauen aus Burg die Interesse haben teilzunehmen, gibt es deswegen die Möglichkeit sich unter 03921/3158 oder fz-teatreff@rolandmuehle-burg.de oder im Soziokulturellen Zentrum anzumelden und dann gemeinsam vom Bahnhof Burg nach Genthin zu fahren. Treffen ist um 9:00 Uhr und um Anmeldung wird gebeten, denn die Plätze sind begrenzt. Die Veranstaltung ist für alle Teilnehmerinnen* kostenfrei.

Im Lindenhof wartet dann auf die Teilnehmerinnen* ein interkulturelles Buffet mit Speisen aus unterschiedlichen Ländern. Auch für Unterhaltung ist gesorgt. Interessierte können sich auf ein kleines Bauchtanzprogramm freuen und auch selbst aktiv werden.

Bilder

Quelle: Veranstalter/SOKUZ
Dieser Artikel wurde bereits 387 mal aufgerufen.

Werbung

Kommentare

  •  
    Tea TREFF schrieb um 13:41 Uhr am 23.09.2022:
    Wir vom Tea TREFF heißen alle Frauen* willkommen, egal welche Nation, welche Religion oder sexuelle Orientierung. Auch Transfrauen sind selbstverständlich herzlich willkommen, was außer Frage stehen sollte, den natürlich sind es Frauen. Zudem verbinden wir mal wieder ein bisschen die Städte, mit unserer Kooperation. Nichts von alle dem spaltet, sondern führt im Gegenteil, näher zusammen. In diesen Kommetaren ist im Moment nur eine Person die zu spalten versucht. Davon lassen wir uns aber sicher nicht abhalten eine tolle Zeit zu haben.