Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Schwimmen für Kinder – das gibt es zu lernen!

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 05.08.2022 / 08:07 Uhr von cl
Aktuell herrschen hochsommerliche Temperaturen in der Region. Da kann ein Sprung ins kühle Nass nicht schaden. Dabei sollten aber besonders Kinder die wichtigsten Grundlagen kennen, um wieder sicher an Land zu kommen. Das Seepferdchen machen viele Kinder bereits im Kindergarten, in der Schule geht es in der Regel an das Bronze-Abzeichen. Und dann gibt es da noch eine „inoffizielle“ Zwischenstufe: den Seeräuber. Was es damit auf sich hat, haben wir für euch bei einem Rettungsschwimmer nachgefragt!

Reges Treiben herrscht dieser Tage am Zabakucker See. Rettungsschwimmer Elko Bernau von der DLRG Ortsgruppe Genthin ist täglich im Einsatz, nicht nur um das Schwimmvergnügen der Badegäste abzusichern, sondern auch, um Kindern die Grundlagen des Schwimmens beizubringen. Aktuell läuft wieder ein voller Kurs. Die Kursteilnehmer kommen aus dem gesamten Jerichower Land und teilweise auch aus anderen Bundesländern. 

Die Voraussetzungen für das Frühschwimmerabzeichen, auch Seepferdchen genannt, sehen so aus: 
Theoretische Prüfungsleistungen 
- Kenntnis von Baderegeln 

Praktische Prüfungsleistungen 
- Sprung vom Beckenrand mit anschließendem 25 m Schwimmen in einer Schwimmart in Bauch- oder Rückenlage (Grobform, während des Schwimmens in Bauchlage erkennbar ins Wasser ausatmen) 
- Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser (Schultertiefe bezogen auf den Prüfling) 

Das Seepferdchen ist noch kein Nachweis für sicheres Schwimmen. Erst mit dem Schwimmabzeichen ab Bronze aufwärts, wird das sichere Schwimmen bescheinigt. 

Interessant und lukrativ findet Rettungsschwimmer Elko Bernau auch den „Seeräuber“. Dies ist keine anerkannte Schwimmstufe, ist aber vom Können her zwischen dem Seepferdchen und der Bronze-Stufe angesiedelt. „Seeräuber bedeutet: 100 Meter technisch sauber schwimmen, 5 Meter Streckentauchen und aus einem Meter Tiefe einen Gegenstand hochholen“, erklärt der erfahrene Bademeister. 

Diese inoffizielle Stufe würde auch zunehmend in Schwimmhallen Anwendung finden. „Das ist ein schöner Anreiz für die Kinder, da sehen sie, was sie geschafft haben. 100 Meter Schwimmen können ist für ein 7- oder 8-jähriges Kind zum Beispiel schon ein Ding“, sagt Elko Bernau. Die Anforderungen für das Bronze-Abzeichen seien für Kinder dieser Altersklasse meist noch zu hoch. 

Im Schulschwimmunterricht geht es dann in der Regel an das Schwimmabzeichen Bronze. Das wird meistens in der 3. Klasse, also im Alter von 9 bis 10 Jahren, abgelegt. 

Die Voraussetzungen sehen so aus: 
Theoretische Prüfungsleistungen 
- Die theoretische Prüfung umfasst die Kenntnis von Baderegeln 

Praktische Prüfungsleistungen 
- Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 200 m zurückzulegen, davon 150 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 50 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten) 
- einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes (z.B.: kleiner Tauchring) 
- ein Paketsprung vom Startblock oder 1 m-Brett 

Viele Kinder müssen und möchten Schwimmen lernen. Gerade nach zwei Jahren der Pandemie gebe es hier nach Aussagen von Bernau aber einigen Nachholbedarf. Und: es fehlen teilweise die Kapazitäten für Schwimmkursplätze. Lange Wartezeiten oder weite Fahrtwege für Eltern sind aktuell die Realität. Wie die Lage zu den Schwimmkursplätzen im Jerichower Land und in Magdeburg ist, haben wir bei der der Kreis- bzw. Stadtverwaltung angefragt. 

Dazu und zu den weiteren Schwimmstufen lest ihr bald mehr bei uns! In der kommenden Woche stellen wir euch auch die Arbeit des Rettungsschwimmers genauer vor. Bleibt dran!

Bilder

Rettungsschwimmer Elko Bernau gibt einen Schwimmkurs für Kinder,
Dieser Artikel wurde bereits 606 mal aufgerufen.

Werbung