Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Jerichow: 2 Einsätze innerhalb von 3 Stunden

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 06.07.2022 / 08:02 Uhr von mz/pm
Patrick Hegewald von der FFW Jerichow berichtet: Zu 2 Einsätzen innerhalb kürzester Zeit wurden die Wehren Nielebock, Scharteucke, Redekin, Klietznick und Jerichow gestern alarmiert.

Der erste Alarm erfolgte um 10:38 Uhr nach Nielebock. Dort brannte es auf ca. 300m2 in einem Kiefernbestand. Das Feuer wurde mit 4 D-Strahlrohren und Netzmittel abgelöscht, die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert und anschließend der Forst übergeben. Diese umpflügte die Fläche mit einem sogenannten Waldpflug. Dieser schält den Boden auf, so dass, sollten sich Glutnester doch noch einmal entzünden, es zu keiner unkontrollierten Brandausbreitung kommen kann. 

Um 13:40 Uhr gab es erneut Alarm für die oben genannten Kräfte. Diesmal hieß es von der Leitstelle das zwischen Seedorf und Genthin ein abgeerntetes Stoppelfeld brennen sollte. Vor Ort brannten tatsächlich Teile eines Feldes, allerdings nicht abgeerntet. 

Durch das schnelle Eingreifen, aber auch den glücklichen Umständen das der Weizen an manchen Stellen noch grün war, konnte der Schaden auf das vorgefundene Maß begrenzt werden. Hier kamen im Erstangriff der Werfer des TLF Nielebock, und im weiterem Verlauf mehrere C und D Strahlrohre zum Einsatz. Im Anschluss wurde die Fläche mit einer Scheibenegge umschreibt.

Auch der Stadtwehrleiter Genthin wurde hinzugezogen, da sich die Einsatzstelle auf Gebiet der Stadt Genthin befand. Mit an den Einsatzstellen waren Mitarbeiter der Forst sowie Kräfte der Polizei. Letztere begannen mit der Brandursachenermittlung.

Bilder

Foto: Patrick Hegewald
Foto: Patrick Hegewald
Foto: Patrick Hegewald
Foto: Patrick Hegewald
Foto: Patrick Hegewald
Foto: Patrick Hegewald
Foto: Patrick Hegewald
Foto: Patrick Hegewald
Dieser Artikel wurde bereits 1.299 mal aufgerufen.

Werbung