Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Möser: Bürgermeister bittet um Kannen-Hilfe

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 04.07.2022 / 18:03 Uhr von mz/pm
Gemeindebürgermeister Bernd Köppen bittet die Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinde Möser, bei der Bewässerung der Straßenbäume in den Ortschaften zu helfen. Grund dafür sind die anhaltend fehlenden Niederschläge und die daraus resultierende Trockenheit der Vegetation.

. Zwar hat bereits der Landkreis Jerichower Land am 23. Juni eine Allgemeinverfügung zur  Beschränkung von Wasserentnahmen aus Oberflächengewässern erlassen. Diese gilt auch für die Wasserentnahme aus Brunnen zur Bewässerung in der Zeit von 10 Uhr bis 19  Uhr. Doch den Straßenbäumen bleibt buchstäblich das Wasser weg, wenn es weiterhin nicht regnet. 

Darum bittet Köppen: "Wer eine Kanne Wasser für den Baum vor der Haustür übrig hat, kann besonders den jüngeren Bäumen helfen, diese schwere Zeit zu überstehen. Der Wirtschaftshof der Gemeinde wässert zwar regelmäßig, doch das Gebiet und die Anzahl der Bäume ist einfach zu groß, als dass die Mitarbeitenden dies allein bewältigen könnten."

Einige junge Bäume sind bereits mit Wassersäcken ausgestattet, die sich einfach füllen lassen. Die Säcke geben das Wasser dann über mehrere Stunden über kleine Löcher an den Wurzelbereich ab. Auch sonst hilft jeder Eimer Wasser, die Bäume bei der aktuellen Trockenheit zu unterstützen.

Bilder

Symbolfoto, Quelle: pixabay
Dieser Artikel wurde bereits 1.235 mal aufgerufen.

Werbung

Kommentare

  •  
    Naiv schrieb um 20:43 Uhr am 04.07.2022:
    Ist das euer ernst? Also wer im öffentlichen Bereich Bäume in der Zeit von 10 bis 19 Uhr bewässert bekommt ne Heldentasse und ne Strafe vom Landkreis aufgebrummt?! Der Wahnsinn nimmt echt kein Ende! Merkt hier noch irgendwer was, oder liegt das an der hochwirksamen Impfung gegen ebenfalls nichts?!
    • v-lenza schrieb um 13:44 Uhr am 05.07.2022:
      Wo genau ist jetzt das Problem? Von 19 bis 10 Uhr bleibt genügend Zeit Bäume im öffentlichen Raum zu gießen, so man denn willens ist. Problematisch wäre der Artikel zur Kannen-Hilfe nur ohne Hinweis auf die Allgemeinverfügung des LK zur Wasserentnahme.