Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Wieder schwerer Auffahrunfall auf der A2 bei Burg// Fahrer hat Drogen dabei

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 11.05.2022 / 22:48 Uhr von mz/pm
Ein PKW-Fahrer aus Nordrhein-Westfalen wurde am Mittwochvormittag bei einem Unfall auf der A 2 schwer verletzt, als er auf einen LKW auffuhr. Der Fahrer hatte eine geringe Menge von Betäubungsmitteln bei sich, teilte eine Sprecherin der Autobahnpolizei mit.

Kurz vor 10 Uhr kam es zwischen der Anschlussstelle Burg-Ost und dem Parkplatz Ihlegrund zu einem schweren Auffahrunfall. Ein 60-jähriger PKW-Fahrer übersah den im rechten Fahrstreifen vor ihm fahrenden LKW und fuhr in dessen Heck. Ersthelfer der Bundespolizei konnten ihn aus seinem völlig zerstörten PKW Ford befreien. Der Mann verletzte sich schwer und kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. 

Während der ärztlichen Behandlung konnte in der Kleidung des 60-Jährigen ein Behältnis mit einer geringen Menge Betäubungsmittel festgestellt werden, weshalb ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde. 

Der PKW Ford und der LKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 80.000 Euro. 

Die Richtungsfahrbahn Berlin musste wurde teilweise gesperrt werden. Der nachfolgende Verkehr wurde währenddessen über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.  Ob der Unfallfahrer zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, steht noch aus. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache wurden aufgenommen.

Bilder

Foto: Polizei
Dieser Artikel wurde bereits 1.451 mal aufgerufen.

Werbung