Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Guidos SCM-Blog Extra: Michael Damgaard-vom Unterschiedsspieler zum Bankdrücker ????

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 12.05.2022 / 08:10 Uhr von os
Handballer mit Herzblut und Leidenschaft. Das ist Guido Augustin als Torhüter und Fan. Er wohnt in Plaue bei Brandenburg, unterstützt den SC Magdeburg bei Heim- und Auswärtsspielen so oft es geht. Beim Güsener Handball Club e.V. (GHC) steht er gern noch als Torhüter bei Oldie-Turnieren zwischen den Pfosten. In dieser Saison begleitet er in Guidos SCM-Blog die Grün-Roten bei uns. Jetzt auch in einem Extra-Blog aus dem Urlaub, weil eine Sache ihm sehr sehr wichtig ist...

Eigentlich wollte ich mit meinem Blog eine Pause bis nach meinem Urlaub machen, aber das Spiel in Nürnberg war dann doch recht nachhaltig und hat bei mir und sicherlich auch Anderen ein paar Fragen aufgeworfen. 

Zuerst das Positive. Diese Black Night in Nürnberg beim Spiel gegen den HC Erlangen war der totale Hammer. Eigentlich ist es immer das letzte Spiel vor Weihnachten, aber zu Corona ist bekanntlich alles anders. Die Stimmung in der Halle in Nürnberg war der Hammer. Die Erlanger Fans peitschten ihre Mannschaft bis zur letzten Minute nach vorn und feierten ihr Team trotz Niederlage. Die Magdeburger ließen sich auf diesen tollen Fight ein, wankten ein paar Mal, aber fielen nicht. So werden Deutsche Meister gemacht. 200 SCM Fans feierten ihr Team und das zu Recht. Nun brauchen wir noch 7 Punkte bis zum Titel. 

Aber was viele auch bewegte war Mika Damgaard. Gegen Nantes ganz klar der Matchwinner. 12 Tore geworfen und er war nie zu stellen und die Abwehr der Franzosen fand nie ein Mittel gegen den Dänen. Nach diesem Spiel verließ er zügig die Halle ohne wohl mit dem Team den Erfolg zu genießen. Beim Spiel gegen Erlangen war dann wieder die Bank sein Stammplatz. Das wirft natürlich Fragen auf. Wurde uns Fans immer suggeriert er sei nicht ganz fit, das Knie hält nicht etc. Beim Spiel gegen Frankreichs Vizemeister sah er jedoch recht fit aus.

Was ist wohl der wirkliche Grund seiner wenigen Spielanteile? Passt er nicht ins Konzept vom Trainer? Sicherlich ist er vom Spielertyp nicht der Einfachste und es fällt ihm bestimmt auch schwer sich an gewisse Abläufe zu halten. 

Mika ist für mich einfach einer der letzten „Straßenhandballer“. Genie und Wahnsinniger, aber immer um eine einfache Lösung bemüht. Wie oft hat er uns den Arsch gerettet. Wie oft war er der Spieler, der die wichtigen Akzente gesetzt hat. Sicherlich liegt es in der Verantwortung von Benno zu entscheiden, wer spielt und wer nicht. Ich maße mir auch nicht an seine Entscheidungen anzuzweifeln, aber Motivation für einen Spieler sieht anders aus. Jeder der mal wettkampfmäßig den Sport betrieben, hat kann es nachvollziehen.

Es gibt auch sicherlich Interna, die wir nicht wissen müssen, aber ein paar Antworten auf einfache Fragen sollten uns Fans doch erlaubt sein und das Mika für Interviews nicht zur Verfügung steht, ist auch keine Lösung und wirft noch mehr Fragen auf. 

Aber nun ist der Blick auf das Heimspiel am Sonntag gegen Melsungen gerichtet und ich konzentriere mich auf meinen Urlaub. 

Grün-Rote Grüße
Guido

Bilder

Foto: Guido Augustin
Foto: Guido Augustin
Foto: Guido Augustin
Foto: Guido Augustin
Foto: Guido Augustin
Foto: Guido Augustin
Foto: Guido Augustin
Foto: Guido Augustin
Dieser Artikel wurde bereits 3.597 mal aufgerufen.

Werbung